Erste Hilfe in Betrieben (Grundlehrgang) – 17.08.2022

Grundlehrgang

Erste Hilfe in Betrieben:
Schon in Betrieben mit nur zwei Mitarbeitenden muss es ausgebildete Betriebshelfer und -helferinnen geben, in größeren entsprechend mehr. In ihren Betriebshelferkursen bilden die Johanniter Ihre Mitarbeitenden an einem Tag in neun Unterrichtsstunden in den wichtigsten Bereichen der Ersten Hilfe aus.

Bei den Johannitern, die von den Unfallversicherungsträgern für diese Aus- und Fortbildungen ermächtigt sind, begeben Sie sich dabei in beste Hände.

Erleben Sie eine „Lernreise“, die Erste Hilfe mit viel Praxis auf den Punkt bringt. Inhalte sind unter anderem die stabile Seitenlage, die Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie das Anlegen von Verbänden.

Wann und Wo

Mittwoch, 17.08.2022

Beginn: 08.30 Uhr

Ende: 16.30 Uhr

 

Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.
Regionalverband Rheinhessen
Hans-Böckler-Str. 109
55128 Mainz

Programm

Schon in Betrieben mit nur zwei Mitarbeitern muss es einen ausgebildeten Betriebshelfer geben, in größeren entsprechend mehr. Bei den Johannitern, die von den Unfallversicherungsträgern für diese Aus- und Fortbildungen ermächtigt sind, begeben Sie sich dabei in beste Hände. Bei einer ausreichend großen Gruppe kommen wir Johanniter auch gerne für die Schulung zu Ihnen.
Die Kosten der Grundschulung übernehmen i.d.R. die Unfallversicherungsträger.

Dauer

Ganztägige Schulung

Referent/-in

Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.

Teilnahmebedingungen

Teilnahme nur mit Anmeldung!

Teilnahmegebühren

Die Kosten für die Grundschulung übernehmen i. d. R. die Unfallversicherungsträger und werden von Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. direkt abgerechnet.

Die KHS Mainz-Bingen erhebt pro Teilnehmer der Innungsbetriebe der KHS Mainz-Bingen eine Verwaltungspauschale von 20,00 €, die vom Betrieb zu tragen ist.

Für alle anderen Teilnehmer wird eine Verwaltungspauschale von 90,00 € erhoben, die vom Betrieb zu tragen ist.

Anmeldung










Ich bin damit einverstanden, dass meine hier angegebenen persönlichen Daten f¨r den Zeitraum der Kontaktaufnahme und unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben gespeichert werden.